fbpx
Quelle: Microsoft Media Center
Quelle: Microsoft Media Center

Microsoft Aktie – Megadeal mit Activision

Es wäre mit Abstand der größte Deal in der Gaming-Branche. Der US-amerikanische Technologiekonzern Microsoft (WKN: 870747) will den Videospiel-Konzern Activision Blizzard (WKN: A0Q4K4) für knapp 70 Milliarden US-Dollar kaufen. Geht die Übernahme über die Bühne, würde das Unternehmen der Microsoft-Aktie hinter Sony und Tencent zum drittgrößten Gaming-Konzern aufsteigen. Trotz der ausstehenden Überprüfung des Deals durch die zuständigen Kartellämter, kletterte die Activision-Aktie nach der Meldung auf über 82 US-Dollar. Erst vor kurzem war durch die Übernahme des Mobile-Game-Spezialisten Zynga durch Take 2 Interactive für 12 Milliarden US-Dollar die bislang größte Summe für einen Gaming-Konzern geflossen. Der Microsoft-Activision-Deal wäre nochmal eine ganz andere Größenordnung und könnte den bereits dynamischen Markt weiter aufmischen.

Warum Microsoft jetzt zuschlägt

Die Gaming-Branche hat durch flächendeckende Lockdowns und eine verstärkte Nachfrage nach Videospielen in den vergangenen beiden Jahren einen Aufschwung erlebt. In Deutschland wuchs der Gesamtumsatz im Segment Gaming im Jahr 2020 um 32 Prozent auf gut 8,5 Milliarden Euro. Und auch in der ersten Hälfte des vergangenen Jahres legte die Branche weiter zu: Plus 22 Prozent Umsatz im Vergleich zum Vorjahres-Halbjahr. Bis 2025 soll der weltweite Umsatz auf über 190 Milliarden US-Dollar anwachsen, 2020 waren es etwa 142 Milliarden. 

Kein Wunder: Das Management der Microsoft-Aktie will in diesem vielversprechenden Markt stärker mitmischen und nimmt dafür eine empfindliche Geldsumme in die Hand. Durch den Deal würde es erfolgreiche Titel wie die „Call of Duty“-Reihe, „Diablo“, „World of Warcraft“, „Candy Crush“ und „Overwatch“ übernehmen. Und: Der Konzern plant, die Activision-Games in seinen Gaming Pass zu integrieren. Der Gaming Pass ist eine Abonnement-basierte Plattform, auf der durch einen monatlichen Beitrag eine Vielzahl von Spielen gespielt werden können. Heute besitzen etwa 25 Millionen Nutzer einen solchen. Der neue Kundenstamm von 400 Millionen monatlichen aktiven Gamern der Activision-Spiele  würde den Gaming Pass laut Konzern zu einem „der verlockendsten und vielseitigsten“ Angebote der Branche machen. 

Die Microsoft Aktie hat auch das Metaverse im Blick

Eine weitere Motivation des Unternehmens für den Kauf von Activision ist es, die eigenen Metaverse-Pläne voranzutreiben. Laut Microsoft-CEO Satya Nadella wird Gaming „eine Schlüsselrolle in der Entwicklung von Metaverse-Plattformen“ spielen. Zusammen mit dem Abo-basierten Gaming-Angebot scheint der Konzern so zwei vielversprechende Geschäftsfelder in einer ohnehin schon zukunftsträchtigen Branche aktiv in seiner Entwicklung zu gestalten. Für mich ein positives Signal für langfristige Anleger, die Microsoft-Aktie ist daher aktuell aus meiner sich sehr spannend. Persönlich gehe ich von einer erfolgreichen Durchführung der Akquisition aus; für vorsichtigere Anleger könnte es ratsam sein, die Reaktion der Behörden abzuwarten. 

Julian besitzt keine der im Artikel erwähnten Aktien

Wir möchten Neueinsteiger für die langfristigen Chancen der Börse begeistern!

Unsere Vision ist eine Aktionärskultur, durch die jeder Mensch in Deutschland langfristig vom Erfolg der Weltwirtschaft profitieren kann. Dazu stellen wir eine Plattform bereit, welche dir dabei hilft langfristig erfolgreiche Unternehmen zu finden, zu verstehen und in sie zu investieren.

Noch kein Mitglied? Jetzt registrieren!

kostenlos testen  monatlich Kündbar 

Mitglied

Kostenlose Basismitgliedschaft
0
00
pro Monat
  • Zugriff auf unsere Datenbank der langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Alle Kennzahlen (inkl. Downloadfunktion) zu unseren langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Spannende News zu unseren langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Zugriff auf unsere Premium Aktien Analysen
  • Zugriff auf unsere Premium Branchen Analysen
  • Zugriff auf die real geführten Depots

Starter

Mitgliedschaft für Börsenneulinge
15
00
pro Monat
  • Zugriff auf unsere Datenbank der langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Alle Kennzahlen (inkl. Downloadfunktion) zu unseren langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Spannende News zu unseren langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Zugriff auf unsere Premium Aktien Analysen
  • Zugriff auf unsere Premium Branchen Analysen
  • Zugriff auf das Junger Anleger Starterdepot
Beliebt

Expert

Mitgliedschaft für erfahrene Anleger
30
00
pro Monat
  • Zugriff auf unsere Datenbank der langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Alle Kennzahlen (inkl. Downloadfunktion) zu unseren langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Spannende News zu unseren langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Zugriff auf unsere Premium Aktien Analysen
  • Zugriff auf unsere Premium Branchen Analysen
  • Zugriff auf das Junger Anleger Expertdepot
Es sind aktuell keine weiteren Premium Aktien Analysen verfügbar

Haftungsausschluss:

Enthaltene Informationen, Meinungen, Recherchen und Kommentare stammen von Quellen, die vertrauenswürdig erschienen. Ihre Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit kann allerdings nicht garantiert werden.

Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Meinungen, Handlungen oder Aussagen verstehen sich unter der Maßgabe, dass der Leser, der auf Grundlage dieser Informationen handelt, alle damit verbundenen Risiken selbst trägt. Junger Anleger gibt keine individuelle Investmentberatung oder handelt als Investmentberater oder persönlicher Advokat für den Kauf oder Verkauf jedweder Sicherheiten oder Investments. 

Weder die MARQUIS Media GmbH noch unsere Mitarbeiter werden auf irgendeine Weise von den Firmen bezahlt, deren Optionsscheine oder anderen Instrumente auf deren Aktien wir handeln.