Walt Disney (WKN: 855686) konnte im im Streaming-Segment Boden auf den großen Konkurrenten Netflix (WKN: 552484) gutmachen. Im vergangenen ersten Jahresquartal kamen fast acht Millionen neue Abonnenten zu Disney+. Das ist deutlich mehr als vorher erwartet worden war. Mit insgesamt rund 138 Millionen Zuschauern liegt Disney+ zwar noch recht deutlich hinter Netflix (222 Millionen). Der Branchenprimus hat im vergangenen Quartal jedoch erstmal seit langer Zeit wieder Abonnenten verloren. Trotzdem brach die Walt Disney Aktie nach der Präsentation der Zahlen bislang um knapp sechs Prozent ein. Der Gewinn ging im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurück.

Q1 2022Q1 2021Veränderung
Umsatz 19.249 Mio. US-$15.613 Mio. US-$+23 %
Nettogewinn470 Mio. US-$912 Mio. US-$-48 %
Gewinn je Aktie0,26 US-$0,50 US-$-48 %
Disney+ Abonnenten138 Mio.130 Mio.+6 %
Quelle: Walt Disney Investor Relations “Walt Disney Second Quarter 2022 Earnings

“Our strong results in the second quarter, including fantastic performance at our domestic parks and continued growth of our streaming services—with 7.9 million Disney+ subscribers added in the quarter and total subscriptions across all our DTC offerings exceeding 205 million—once again proved that we are in a league of our own. As we look ahead to Disney’s second century, I am confident we will continue to transform entertainment by combining extraordinary storytelling with innovative technology to create an even larger, more connected, and magical Disney universe for families and fans around the world.”

Bob Chapek, Chief Executive Officer, The Walt Disney Company

Das Wichtigste im Überblick!

Walt Disney setzte im ersten Quartal des Fiskaljahres insgesamt 19,25 Milliarden US-Dollar um. Das ist ein Plus von 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders die deutlich größere Aktivität in den Freizeitparks sorgten hier für das Wachstum. Der Umsatz im Segment „Disney Parks, Experiences and Products“ hat sich auf 6,65 Milliarden US-Dollar mehr als verdoppelt. Das Kerngeschäft liegt jedoch im Bereich „Disney Media and Entertainment Distribution“, worunter auch die Streamingdienste von Disney fallen. Hier lagen die Erlöse mit 13,6 Milliarden neun Prozent über dem Q1 2021.

Trotz des Umsatzschwungs ging das Nettoergebnis im vergangenen Quartal um knapp die Hälfte zurück. Der Gewinn je Walt Disney Aktie lag dieses mal bei 0,26 US-Dollar (-48 %). In dem Kontext spricht das Management von deutlich gestiegenen Ausgaben und Kosten zu Jahresbeginn. Ein Faktor sind hierbei sicher auch die hohen Investitionen in neue Streaming-Inhalte für Disney+. Allerdings scheint sich das zu lohnen: Die aktuelle Entwicklung spricht klar dafür, dass der bald 100 Jahre alte Medienkonzern die erste Content-Schlacht gewinnt.

Walt Disney Aktie:

Vielleicht trauen Anleger dem andauernden Erfolg von Disney+ noch nicht so ganz. Die letzten Zahlen von Netflix waren Anzeichen für eine Übersättigung des Streaming-Marktes. Und diese scheint auch einzutreten. Walt Disney überzeugt die wählerischen Konsumenten derzeit mit gutem Content und niedrigeren Preisen aber einfach deutlich stärker. Auch die Freizeitparks laufen solide. Hier ist aber vor allem der asiatische Markt durch die anhaltenden Corona-Einschränkungen noch deutlich gebremst. Langfristig stimmen uns mit Blick auf die Walt Disney Aktie momentan die Top-Entwicklung des wichtigsten Streaming-Dienstes und die weiter hohe Rentabilität der geöffneten Disney Parks optimistisch.

Julian besitzt keine der im Artikel erwähnten Aktien.