Mit der Puma Aktie (WKN: 696960) und der Adidas Aktie (WKN: A1EWWW) befinden sich zwei deutsche Sportartikelhersteller in unserer Top 50. Beide Wertpapiere haben sich in diesem Jahr in etwa gleich schlecht entwickelt. Bei Puma könnte nun aber die Wende kommen. Der Konzern hat ein Rekordquartal abgeliefert und die Jahresprognose angehoben. Bei Adidas scheint ein Ende der Abwärtsspirale dagegen noch nicht in Sicht!

Adidas wegen China weiter im Abwärtssog

Am vergangenen Dienstag verkündete der Sportartikelkonzern aus Herzogenaurach eine gesenkte Prognose für das laufende Gesamtjahr. Hauptgrund dafür sei das Geschäft in China. Adidas kommt hier seit den Boykott-Aufrufen der chinesischen Regierung auf keinen grünen Zweig mehr. Die erhoffte und auch angekündigte Erholung bis zum laufenden Sommer blieb aus. Zusätzlich befürchtet das Management auch in anderen Regionen „vor dem Hintergrund der schwierigen gesamtwirtschaftlichen Bedingungen“ eine Abkühlung des Konsums.

Somit werde das Umsatzwachstum im Gesamtjahr nur noch höchstens im hohen einstelligen Bereich liegen. Bislang war CEO Rorsted von elf bis dreizehn Prozent ausgegangen. Auch der Gewinn wurde von 1,8 auf 1,3 Milliarden Euro runterkorrigiert. Einige Investoren haben aufgrund der anhaltenden Schwierigkeiten bereits einen Kurswechsel gefordert. Der Konzern hat nächste Woche die Möglichkeit, darauf zu reagieren. Am 4. August bringt Adidas sein Halbjahresergebnis. Wir werden für euch berichten.

Rekordquartal für Puma

Deutlich positiver ist die Stimmung dafür bei der etwas kleineren Konkurrenz. Puma hat bereits am vergangenen Dienstag die neuesten Zahlen gebracht und überzeugt. Zwei Milliarden Euro setzte der Konzern in den vergangenen drei Monaten um. Das sind rund 18 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Puma scheint den „globalen Herausforderungen und Unsicherheiten“ damit deutlich besser trotzen zu können. 

Dabei leidet auch das China-Geschäft des Bruderkonzerns von Adidas. In der Region „Asien & Pazifik“ ging der Umsatz um 1,8 Prozent zurück. Besonders die Entwicklung im wichtigsten Markt „Amerika“ konnte jedoch stark kompensieren. Dort wuchsen die Erlöse um mehr als ein Viertel auf 940 Millionen Euro an. Puma setzte zum ersten Mal in einem Quartal über zwei Milliarden Euro um, ein neuer Rekord. 

Puma Aktie: Manchester City, Mailand und Ferrari!

Wichtige Erfolge im Profisport könnten die Marke noch weiter pushen. Der AC Mailand und Manchester City, beide von Puma ausgerüstet, wurden jeweils nationaler Meister. Zudem fahren mit Ferrari, Red Bull und Mercedes die drei derzeit erfolgreichsten Formel 1 Teams mit Puma-Klamotte. Der Rennsport gewann gerade in den USA durch die Miami Grand Prix zuletzt stark an Beliebtheit. 

Der Adidas-Konkurrent nutze den Aufwind, um seine Jahresprognose anzuheben. Um rund 15 Prozent soll der Umsatz in 2022 jetzt wachsen. Puma könnte damit diametral zur Adidas Aktie nun wieder klettern. Bislang reagierte das Wertpapier mit einem leichten Plus jedoch eher verhalten auf die Zahlen. Puma und Marktführer Nike (WKN: 866993) scheinen derzeit die stärkere „Brandheat“ auszustrahlen. Das ist gerade in den gut erschlossenen westlichen Märkten die wichtigste Voraussetzung für solides Wachstum. Die Puma Aktie bleibt auch wegen der aktuellen Performance ein Bestandteil unserer Top 50.