Die US-amerikanische Baumarktkette Home Depot (WKN: 866953) kann mit starken Quartalszahlen glänzen. Umsatz und Gewinn je Aktie wurden jeweils deutlich gesteigert. Allerdings erwartet man für das laufende Jahr eine deutlich abgeschwächte Entwicklung. So reagierte die Home Depot Aktie dem Rekordergebnis zum Trotz mit einem deutlichen Minus auf die Verkündung.

Umsatz Q4 2021

Die vergangene Periode rundete ein sehr starkes 2021 ab. Im Vergleich zum Vorjahr ist der vierteljährliche Umsatz um 10,7 Prozent auf 35,7 Milliarden US-Dollar angewachsen. Damit erreichte der Konzern laut Chef Craig Menear im Gesamtjahr den „Meilenstein von über 150 Milliarden US-Dollar Umsatz”. Als Gründe für die gute Entwicklung hob er besonders die Investitionen des Konzerns in das eigene Geschäft sowie dessen „Fähigkeit, agil zu handeln“ hervor. Gleichzeitig warnt der Konzern: Im laufenden Fiskaljahr würden die Umsätze nur noch leicht steigen.

Mit einer halben Millionen Angestellten und über 2300 Filialen in den USA, Mittelamerika und Kanada, ist Home Depot weltweit die größte Baumarktkette.

Gewinn je Home Depot Aktie Q4 2021

Noch stärker als die Umsätze konnte der Gewinn je Home Depot Aktie im Q4 anziehen. Zum Vergleichsquartal in 2020 stieg dieser um 21 Prozent auf 3,21 US-Dollar. Verglichen mit der Dynamik, die hier im Gesamtjahr vorherrschte, fiel das letzte Quartal dennoch etwas ab. In 2021 konnte der Gewinn je Aktie insgesamt um knapp über 30 Prozent auf 15,53 US-Dollar ansteigen. So machte der Konzern im letzten Jahr bei 151,2 Dollar Umsatz 16,4 Milliarden US-Dollar Gewinn. Etwas mehr als jeder zehnte Dollar wurde somit als Profit eingestrichen. Aufgrund des guten Ergebnisses über den Prognosen wurde die vierteljährliche Dividende erhöht. Ende März werden 1,90 US-Dollar je Aktie an die Aktionäre ausgeschüttet. Allerdings wird sich auch der Gewinn je Aktie im laufenden Jahr deutlich langsamer entwickeln. So erwartet der Konzern lediglich ein Wachstum im niedrigen einstelligen Bereich.

Julian besitzt keine der im Artikel erwähnten Aktien.