fbpx
Hardware 1

Texas Instruments Aktie: Quo Vadis Chip-Branche?

Der Chipkonzern Texas Instruments (WKN: 852654) gilt als größter Anbieter und Versorger in der Chipindustrie. Damit gelten die US-Amerikaner auch als eine Art Taktgeber für die Branche. Nachdem das Jahr für die Chip-Produzenten mit düsteren Prognosen begonnen hatte, wird die Stimmung am Markt nun immer positiver. Zuletzt hatten wir in dem Kontext schon über die Infineon Aktie berichtet. Auch die Texas Instruments Aktie ist in den letzten Wochen wieder deutlich angezogen. Der Konzern hatte zuletzt überraschend starke Prognosen abgegeben. 

Der Ausblick überrascht!

Bereits Ende Juli verkündete Texas Instruments seine aktuellen Quartalszahlen. Wie immer blickte das Management dabei auch auf die Erwartungen für die kommenden Monate und überraschte dieses Mal. Der Umsatz soll im laufenden Quartal zwischen 4,9 und 5,3 Milliarden US-Dollar liegen. Somit könnte der Konzern im Idealfall rund 400 Millionen US-Dollar mehr einnehmen als von Analysten durchschnittlich erwartet. 

Seit diesem Ausblick haben sich auch unsere anderen beiden Chip-Aktien gut entwickelt. Für die Nvidia und die Infineon Aktie ging es danach um jeweils über fünf Prozent nach oben. Bislang war die Jahrestendenz in der Chip-Industrie aufgrund labiler Lieferketten und der Sorge vor einem Rückgang des langjährigen Nachfragebooms negativ. Jetzt stabilisiert sich die Situation zusehends. Für Texas Instruments sind vor alle die wieder laufenden Fabriken in China ein Grund zum Optimismus. Dadurch könne man die vielen Bestellungen wieder abarbeiten.

Ist der Einbruch nur eine Frage der Zeit?

Texas Instruments CFO Rafael Lizardi habe im vergangenen Quartal weiterhin „eine Schwäche in der persönlichen Elektronik gesehen“. Dafür konnte man die Erlöse mit Chips für Industriemaschinen und -Fahrzeuge deutlich anheben. Somit wuchs der Umsatz im Q2 um 14 Prozent auf 5,2 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn je Texas Instruments Aktie kletterte sogar um knapp 20 Prozent auf 2,45 US-Dollar. 

Zeitgleich warnte Lizardi aber auch vor den kommenden Jahren. Er rechne fest damit, dass der Einbruch noch kommt: 

„Irgendwann in der Zukunft wird es eine Rezession geben, vielleicht in diesem oder im nächsten Jahr oder 2025. Wir werden uns zu gegebener Zeit darum kümmern.“

Diese Aussage ist zum einen zwar beunruhigend. Auf der anderen Seite scheint der Konzern im Angesicht der Krise gelassen zu bleiben. Der Konzern wolle weiterhin kräftig in die Industrie- und Automobilindustrie investieren. Der Umsatz im Automobilbereich wuchs zuletzt überdurchschnittlich um mehr als 20 Prozent. 

Texas Instrument Aktie mit wichtigem Trumpf!

Im Gegensatz zu vielen anderen Chip-Herstellern wird Texas Instruments nicht nervös, wenn bestimmte Produkte in den Lagern festsitzen. Der Konzern verdient sein Geld hauptsächlich mit analogen Computerchips. Im Gegensatz zu digitalen veralten die analogen Chips deutlich langsamer. Man könne heute produzierte Chips demnach noch in mehreren Jahren verkaufen. 

Ein weiterer Pluspunkt ist die autarke Produktion bei dem Unternehmen aus Dallas. Texas Instruments produziert 80 Prozent der Chips in eigenen Fabriken. Und dieser Wert soll aufgrund der Erfahrung der zerbrechlichen Lieferketten in den nächsten Jahren noch erhöht werden. Damit könnte die Texas Instruments Aktie gerade für langfristige Anleger interessant werden. Der Konzern investiert seine Gewinne eher in den Ausbau der eigenen Produktionskapazitäten. Die Ausschüttung von Dividenden bleibt dabei zweitrangig. Nicht nur deswegen passt der US-Konzern weiter gut in unsere Top-50. Auch die allgemeine Erholung des Marktes lässt uns optimistisch auf unsere Chip-Aktien blicken!

Julian besitzt keine der im Artikel erwähnten Aktien.

Wir möchten Neueinsteiger für die langfristigen Chancen der Börse begeistern!

Unsere Vision ist eine Aktionärskultur, durch die jeder Mensch in Deutschland langfristig vom Erfolg der Weltwirtschaft profitieren kann. Dazu stellen wir eine Plattform bereit, welche dir dabei hilft langfristig erfolgreiche Unternehmen zu finden, zu verstehen und in sie zu investieren.

Noch kein Mitglied? Jetzt registrieren!

kostenlos testen  monatlich Kündbar 

Mitglied

Kostenlose Basismitgliedschaft
0
00
pro Monat
  • Zugriff auf unsere Datenbank der langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Alle Kennzahlen (inkl. Downloadfunktion) zu unseren langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Spannende News zu unseren langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Zugriff auf unsere Premium Aktien Analysen
  • Zugriff auf unsere Premium Branchen Analysen
  • Zugriff auf die real geführten Depots

Starter

Mitgliedschaft für Börsenneulinge
15
00
pro Monat
  • Zugriff auf unsere Datenbank der langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Alle Kennzahlen (inkl. Downloadfunktion) zu unseren langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Spannende News zu unseren langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Zugriff auf unsere Premium Aktien Analysen
  • Zugriff auf unsere Premium Branchen Analysen
  • Zugriff auf das Junger Anleger Starterdepot
Beliebt

Expert

Mitgliedschaft für erfahrene Anleger
30
00
pro Monat
  • Zugriff auf unsere Datenbank der langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Alle Kennzahlen (inkl. Downloadfunktion) zu unseren langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Spannende News zu unseren langfristigen Top 50 Unternehmen
  • Zugriff auf unsere Premium Aktien Analysen
  • Zugriff auf unsere Premium Branchen Analysen
  • Zugriff auf das Junger Anleger Expertdepot

Texas Instruments Aktie: Quo Vadis Chip-Branche?

Der Chipkonzern Texas Instruments (WKN: 852654) gilt als größter Anbieter und Versorger in der Chipindustrie. Damit gelten die US-Amerikaner auch als eine Art Taktgeber für die Branche. Nachdem das Jahr für die Chip-Produzenten mit düsteren Prognosen begonnen hatte, wird die Stimmung am Markt nun immer positiver. Zuletzt hatten wir in dem Kontext schon über die Infineon Aktie berichtet. Auch die Texas Instruments Aktie ist in den letzten Wochen wieder deutlich angezogen. Der Konzern hatte zuletzt überraschend starke Prognosen abgegeben.  Der Ausblick überrascht! Bereits Ende Juli verkündete Texas Instruments seine aktuellen Quartalszahlen. Wie immer blickte das Management dabei auch auf die

Mehr lesen »
Es sind aktuell keine weiteren Premium Aktien Analysen verfügbar

Haftungsausschluss:

Enthaltene Informationen, Meinungen, Recherchen und Kommentare stammen von Quellen, die vertrauenswürdig erschienen. Ihre Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit kann allerdings nicht garantiert werden.

Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Meinungen, Handlungen oder Aussagen verstehen sich unter der Maßgabe, dass der Leser, der auf Grundlage dieser Informationen handelt, alle damit verbundenen Risiken selbst trägt. Junger Anleger gibt keine individuelle Investmentberatung oder handelt als Investmentberater oder persönlicher Advokat für den Kauf oder Verkauf jedweder Sicherheiten oder Investments. 

Weder die MARQUIS Media GmbH noch unsere Mitarbeiter werden auf irgendeine Weise von den Firmen bezahlt, deren Optionsscheine oder anderen Instrumente auf deren Aktien wir handeln.